Ihr Recht in guten Händen!

Arbeitsrecht für Arbeitnehmer und Betriebsräte    
Mietrecht    
Wohnungseigentumsrecht 

Arbeitsrecht für Betriebsräte – Betriebsverfassungsrecht

 

Rechtsanwalt Stühler-Walter beim Betriebsratsseminar

Rechtsanwalt Stühler-Walter als Referent bei der Betriebsratsschulung mit der W.A.F.

 

 

Beratung und Vertretung von Betriebsräten

Als Betriebsrat hat man zwar durchaus die eine oder andere Schulung durchlaufen, in welcher man den wichtigsten Überblick über die gesetzlichen Grundlagen der Betriebsratsarbeit erlangt hat – wenn es ans Eingemachte geht, kommt man da allerdings auch an Grenzen. Das ist auch nicht schlimm und auch normal – schließlich haben Sie ja nicht Jura studiert. Und ganz unter uns: selbst unter denen, die nicht nur Jura studiert, sondern sich auch noch auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben, sind nur die Wenigsten auch fit im Betriebsverfassungsrecht.

Herr Stühler-Walter hat da viel Erfahrung und steht für Betriebsräte gerne als Sachverständiger beratend und nötigenfalls auch als Prozessvertreter kämpfend zur Seite. Ein Klick in die Überschrift sagt Ihnen, worauf es bei der Bestellung des Sachverständigen ankommt.

 

Formelle Hinweise zur Betriebsratssitzung

Bei der Beschlussfassung des Betriebsrats kommt es mitunter extrem darauf an, dass sie formell nach den Regeln des Gesetzes durchgeführt wird. Das geht mit der Einladung zur Betriebsratssitzung los und endet mit dem Protokoll. Die Formalia bei der Betriebsratsarbeit sind ebenso extrem lästig, wie die Einhaltung derselben eben genauso extrem wichtig ist. Einmal nicht eingehalten und schon ist ein Beschluss unwirksam. Gute Arbeitgeberanwälte stürzen sich auf nicht eingehaltene Formalitäten bei der Beschlussfassung, wie die Geier aufs Aas. Das ist auch verständlich, wenn man bedenkt, dass man an dieser Stelle jedes Verfahren bereits unwiederbringlich kaputtmachen kann. Lassen Sie das nicht zu.

Informieren Sie sich hier über die wichtigsten Grundsätze und Fallstricke.

 

Betriebsratsanhörung nach § 102 BetrVG

Läuft die Anhörung des Betriebsrats zur Kündigung nicht richtig, ist das meistens im Ergebnis gut für den betroffenen Arbeitnehmer. Es gibt aber auch Dinge, die der Betriebsrat über die Anhörung gemäß § 102 BetrVG wissen sollte. Hier können Sie sich einen kleinen Überblick verschaffen. Allerdings ist auch nur zu deutlich zu sagen, dass eine nicht richtig durchgeführte Anhörung genauso gut ist, wie eine gar nicht durchgeführte Anhörung. Betriebsräte, die an der Stelle jetzt das Nachhaken anfangen, können dem von der Kündigung betroffenen Arbeitnehmer nur schaden.

Lesen Sie durch Klick in der Überschrift mehr dazu.